26.09.2014

{Aufgebraucht = Nachgekauft?!} #14

Vielleicht wundert sich der eine oder andere, der letzte Post mit meinem Beautymüll war erst Ende August, aber ich werde oder bin dabei umzuziehen und möchte da nicht unnötig leere Produkte mitschleppen. Deswegen zeige ich euch meine bisher aufgebrauchten Produkte im September. So kurz vor dem Auszug habe ich nochmal versucht, Pröbchen und schon fast aufgebrauchte Produkte jetzt leer zu machen. Ich werde aber in den nächsten Jahren auch zwischen zwei Orten pendeln und damit wohl einige Produkte doppelt brauchen.

>> Ich möchte nur vorweg sagen: ich freu mich über aufgebrauchte Produkte, da ich seit einiger Zeit meine Sammlung reduzieren möchte. Ich verschwende meine Produkte allerdings nicht und freu mich auch nicht über den entstanden Müll. <<

P1040664

Balea Rasiergel Carribean Dreams mit Kokos-Duft

Nicht nachgekauft | Bei Rasiergel bin ich nicht so festgelegt und kaufe irgendeins, dass mir gefällt, allerdings finde ich die für Männer besser. Der Kokos-Duft war sehr süß und künstlich aber zum Rasieren in Ordnung.

Balea Lustiges Duett Apfel- und Melissenduft

Nicht nachgekauft | Diese Edition war nur kurzzeitig im Sommer erhältlich. Der künstliche Apfelduft ging mir relativ schnell auf die Nerven und ich bin froh, dass das Duschgel nun leer ist.

essence 24h hand protection balm Banana & dark chocolate

Nicht nachgekauft | Jedes Jahr oder fast jedes falle ich auf diese Winterhandcremes von essence rein und kaufe eine. Die Düfte sind oft sehr süß und penetrant so wie auch bei dieser, ganz schnell hat ich den starken Bananen und Schokoladen Duft über und habe sie als Fußcreme benutzt. Eine wirkliche Pflegewirkung besitzen diese Balms eigentlich auch nicht, deswegen kaufe ich sie auch nicht mehr obwohl die Düfte oft ansprechend sind.

alverde Clear Heilerde Peelingmaske

Würde ich nachkaufen | und habe ich auch schon 4-5x nachgekauft. Ich mag die Heilerde Serie von alverde allgemein sowieso sehr gerne und auch diese Maske. Danach fühlt sich die Haut einfach geklärt und reiner an. Ich bilde mir ein sie bringt auch tatsächlich etwas gegen Unreinheiten.

P1040661

Balea Professional Colorschutz Shampoo + Spülung

Würde ich nachkaufen | Erst habe ich das Shampoo und dann danach die Spülung gekauft. Der Duft ist toll, fruchtig und süßlich und einfach so nach schöner Haarpflege (wenn ihr versteht.) Ich fand beide Produkte gut, die Spülung hat die Haare weicher und geschmeidiger gemacht. Das Shampoo hat die Haare sauber gemacht, sie haben schön geglänzt, waren weich. Alles gut und deswegen werde ich die beiden Produkte sicher nachkaufen.

Balea Professional Repair + Pflege Spülung

Nicht nachgekauft | Vor zwei oder drei Jahren die erste silikonfreie Spülung gewesen, die meine Haare geschmeidiger gemacht hat. Jetzt finde ich sie nicht mehr gut und kann euch andere viel mehr empfehlen. Wer wirklich Pflege bei der Spülung möchte, die Oil Repair Spülung ebenfalls von Balea ist deutlich besser und pflegender.

P1040671

Balea Anschmiegsame Reinigungstücher

Nicht nachgekauft | Diese Probepackung lag ewig bei mir rum und ich habe es einfach nicht verwendet. Ich mag keine Reinigungstücher und finde sie total unnütz und Verschwendet. Wasserfestes Make-up entfernen sie eh nicht und alles an andere wasche ich mit Waschgel ab. Deswegen habe ich sie dann zum Entfernen von Swatches verwendet, würde sie aber auf jeden Fall nicht nachkaufen.

tetesept Sinnessalze Farbenspiel

Würde ich nachkaufen | Schade dass es dieses Badesalz leider nicht mehr gibt, neben dem Farbwechsel Effekt von rot zu violett hat es auch gut gerochen, leicht blumig und süßlich.

Wellness & Beauty Dusch- und Badecreme Sheabutter & Mandelöl

Würde ich nachkaufen | Als Probe bei diversen Reisen verwendet und der Duft ist total angenehm, schwer zu beschreiben cremig und süßlich aber trotzdem frisch irgendwie. Derzeit habe ich genug noch Duschgel, aber im Winter kann ich es mir sehr gut vorstellen.

Dresdner Essenz Pflegebad Vanille/Sandelholz *

Nicht nachgekauft | Dieses Bad war in einer Geschenkbox Vanille von Dresdner Essenz mit Bädern, Masken und Bodylotion enthalten. Der Duft war sehr vanillig, für mich aber nicht künstlich oder zu stark. Trotzdem bin ich nicht der größte Fan von Vanille und werde es mir deswegen auch nicht nachkaufen.

P1040667

essence I ♥ stage Eyeshadow Base

Nicht nachgekauft | Schon 3 Jahre offen und ich finde sie auch nicht so gut, die RdL Young ist deutlich besser. Der Lidschatten verschwindet hier viel zu schnell in die Lidfalte und wird nicht so sehr intensiviert.

essence Get big lashes Mascara waterproof

Nicht nachgekauft | Eine sehr gute Mascara, die ich gerne verwendet habe und preislich unschlagbar ist, allerdings gefällt mir die Rocket Mascara noch einen Tick besser.

Maybelline The Rocket Volume Mascara waterproof

Nachgekauft | Meine liebste Mascara aktuell und deswegen wird sie gerade sehr gerne immer wieder nachgekauft.

essence colour & go "reach peach"

Würde ich nachkaufen | gibt es aber leider nicht mehr! Schöner roter Nagellack mit einem leichten Braunstich. Ich habe ihn halb geleert und der Rest ist mir leider eingedickt, daher wurde er aussortiert.

p2 Gel Re-Fill

Nicht nachgekauft | Als Ersatz für den BTGN Topsealer von essence gehandelt, bei mir hat er allerdings den Nagellack unschön zusammen gezogen. Ansonsten fand ich ihn allerdings vergleichbar mit essence, schnelltrocknend und schön glänzend auf den Nägeln.

Sehr viel in diesem Mon at und ich freu mich das meine Sammlung kleiner wird und diese Verpackung endlich in den Müll wandern.

16.09.2014

{Meine Top 3} Teintprodukte

Diana hat eine neue Runde ihrer Blogparade gestartet und diesmal mit einem Thema bei dem ich auch etwas zu zeigen haben! Deswegen soll es heute um einen schönen Teint geben. Einen Teil meiner Kosmetikroutine sehr wichtig ist für mich, bei dem ich allerdings auch etwas speziell bin. Ich verwende schon seit längerer Zeit eigentlich keine Foundation mehr, es ist mir viel zu oft zu dick und zu viel. Ich habe das Glück mittlerweile relativ reine Haut zu haben, mal so mal so aber ich habe gemerkt, sie wird besser wenn ich sie möglichst wenig belaste. Für Pickel, Rötungen und Augenringe verwende ich deswegen Concealer und Puder – das ist meine Alltagsroutine, manchmal benutz ich auch mehr aber das ist das Minimum.

P1040654

{ Garnier Miracle Skin Perfector Matt BB Cream }

Über diese BB Cream habe ich doch schon 500x geschwärmt, langsam wisst ihr es bestimmt. Der BB Cream Hype ist glaube ich wieder vorbei, aber diese getönte, leichte Foundation Creme Ding ist auf jeden Fall sehr gut. Bei mir übrigens nicht matt, aber sie perfektioniert die Haut so schön und lässt sie glatter und ebenmäßiger wirken. Leider passt die Nuance nur im Sommer, wenn ich deutlich gebräunt bin.

{ essence Stay Natural 16h Concealer }

Derzeit mein Go-to Concealer, den ich sehr sehr gerne mag. Ich habe im Sommer die dunklere Nuance verwendet und jetzt die hellere gekauft. Der Concealer deckt gut alle Unreinheiten und auch Augenringe ab und sieht trotzdem natürlich aus, das ist mir immer sehr wichtig. Außerdem mit 2.45€ für 7ml unschlagbar günstig.

{ ebelin Make-up Ei }

Für mich die beste Möglichkeit ebenmäßig und gleichmäßig Concealer oder BB Cream aufzutragen. Es geht sehr schnell und einfach, und das Ergebnis viel schöner als mit den Fingern.

Was sind eure liebsten Teintprodukte?

06.09.2014

Wer bin ich, was kann ich und wo will ich hin?

Postanfänge sind immer schwer! So viele Gedanken und Ideen und ich versuch es mal zu ordnen. Achtung es wird aber so und so lang und wirr.

Seit einigen Tagen, Wochen, Monaten habe ich das Gefühl in mir schlagen zwei Herzen: einmal "Bloggen ♥ macht Spaß, mach ich gerne und ja will ich weiterhin machen" und manchmal "Bin ich das noch?". Bitte versteht es nicht Spaß, ich blogge wenn ich Lust und Zeit habe und hatte. Außerdem bin ich glücklich, wenn ich Kommentare und Rückmeldungen bekomme. Zufrieden bin ich damit aber gerade nicht. Warum? Weil ich mehr und mehr das Gefühl, mir macht das nicht so richtig richtig richtig Spaß. Ich bin abgelenkt, surfe lieber rum und schreibe nur mal so bisschen was und ja. Ich kann mich nicht mehr ganz mit diesem Beauty Blog identifizieren.

Angefangen habe ich (2010 übrigens!) als Beautyverrückter – ja verrückt war ich wirklich. Dauernd neues gekauft und ausprobiert! Außerdem wie damals so üblich Limited Editions von catrice, essence & Co gejagt. Da war ich verrückt auf neues, habe mich auf das neue gefreut und Pressemitteilungen verschlungen. Da habe ich liebend gerne Eindrücke geteilt über Produkte aus Editionen, ist ja auch hilfreich wenn schnell Meinungen zu Produkten kommen.  Heute denk ich mir: Limited Edition aha!, kauf ich eh nicht! Bei Sortimentsumstellungen packt mich die Angst: was listen sie diesmal aus? So wie aktuell der p2 Feel Natural Concealer.

Heute kaufe ich noch gerne neues vor allem bei Pflege und auch mal dekoratives, ich habe immer noch Lust manchmal neues zu probieren und mal bisschen zu experimentieren. Betonung auf BISSCHEN. Ich habe einfach nicht mehr den Drang, viel neues zu probieren und damit das Gefühl das reicht nicht für einen Blog. Ich bin einfach  nicht mehr beautyverrückt, ja vielleicht noch interessiert aber wahrscheinlich einfach Otto-Normalverbraucher. Mir  machte es noch Spaß Produkte vorzustellen und zu empfehlen, aber einfach nicht mehr in dem großen Rahmen. Ich bin einfach langweilig geworden und es passiert einfach wenig bis sehr wenig, was erzählenswert hier wäre. Im Gegenteil sortiere ich eher weiter aus und verkaufe einiges, anderes brauche ich auf und bin froh wenn ich nicht mehr so viel horte.

Natürlich schmink ich mal mit Lidschatten, aber Make-ups und Eye of the Days waren irgendwie nie meins. Das bin nicht ich, man würde sowieso nur ein Hauch Make-up sehen und so perfekt sehe ich nun auch nie aus. Dieses Modell des Beauty Blogs ist mir einfach mehr und mehr fremd geworden, ich habe das Gefühl da pass ich als Mensch hinter dem Blog gar nicht rein. Vielleicht spielt da auch der Gedanke des wenig Könnens rein, ich habe wirklich keine besonderen Skills. Ich kann mir einigermaßen die Nägel lackieren und mal bisschen Lidschatten nehmen, aber da was aufwendiges zu machen, da versage ich kläglich. Ich bin da einfach kein super-fancy Superblogger (verzeiht die Übertreibung) sonder 0815 mit einem Interesse an Kosmetik aber weder großem Können, noch großem Wissen noch großem Drang zu 100 verschiedenen Produkten.

Ich kann schwer beschreiben wie ich mich fühle und was ich sagen will, kann ich nicht so auf einen Punkt bringen. Ich weiß auch gerade nicht weiter, einiges macht noch Spaß anderes nicht. Lange schwirrten mir einige Gedanken durch den Kopf und ich wollte es mal teilen und mir Ruhe verschaffen. Es wird wahrscheinlich auch hier ruhiger werden, ich möchte wieder zurück finden zu mir und zu dem was ich hier machen will oder eben nicht machen will.

P1040565

Ich wünsch euch einen schönen Tag und anstatt hier zu lesen solltet ihr lieber die Sonne genießen! Sun

04.09.2014

{Review} Lavera Apfel Shampoo

Es gibt immer Produktkategorien da kann ich nicht nein sagen, wurde ich einmal angefixt oder habe ich mir ein Produkt ausgeguckt. War das früher Nude Lidschatten und roter Nagellack ist es für mich seit einiger Zeit: Shampoo und Haarpflege! Da könnte ich mich wirklich dumm kaufen und immer was anderes probieren. Deswegen stehen hier noch ein weiteres Shampoo und Shampoo + Spülung, die ich sehr gerne mag und euch auch noch vorstellen möchte – eigentlich.

Jetzt zu dem Apfel Shampoo der Naturkosmetik Marke Lavera. Das Shampoo enthält 200ml und kostet ca. 2€ bei dm, Rossmann, … . Es trägt das Natrue Siegel und ist vegan, außerdem Made in Germany und die Äpfel für den Apfelextrakt sind Bio und kommen aus dem Alten Land. Wie gewohnt für Naturkosmetik ist es ohne Silikone und ergänzend zu dem Shampoo, gibt es eine Apfel Spülung, die ich allerdings nur bei meinem Bio Laden gesehen habe und nicht in den Drogerien.

P1040429

Als erstes muss ich wirklich was zu dem Duft sagen: das Shampoo riecht nämlich original nach Äpfeln, allerdings ein süßer Apfelduft. Aber ohne künstliche Note, wie z.B. bei dem Balea Lustiges Duett Duschgel. Es ist gewohnt flüssig wie Shampoo und lässt sich gut verteilen. Naturkosmetik Shampoos schäumen nicht so stark auf wie konventionelle, das liegt an den Coco-Sulfaten die nicht so eine Schaumkrone wie Sodium Laureth Sulfate entwickeln lassen. Trotzdem schäumt es auf und das ist mir wichtig, für mich eine mentale Sache: wenn es schäumt macht es gut sauber. (Ist natürlich Quatsch!).

Das Lavera Apfel Shampoo pflegt das Haar sanft und verleiht intensive Feuchtigkeit. Milde Tenside auf Pflanzenbasis reinigen sanft und schonend. Das Shampoo mit Bio-Apfelextrakt aus eigener Herstellung belebt das Haar, verleiht sichtbar Fülle und sorgt für ein einzigartiges Duft- und Frischerlebnis. Ingredients:
Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Betaine, Sea Salt, Pyrus Malus (Apfel) Fruit Extrakt, Disodium Cocoyl Glutamate, PCA Glyceryl Oleate Alcohol, Sodium Phytate, Fragrance, Limonene

Die Versprechungen sind wie bei konventionellen Shampoo sehr hoch, das wichtigste ist für mich das meine Haare gut gereinigt werden, dass ist der Sinn des Shampoos. Wie gesagt es schäumt nicht so auf wie konventionelle Shampoos, trotzdem habe ich das Gefühl meine Haare sind sauber und sie quietschen auch wie üblicherweise bei silikonfreien. Etwas trocken fühlen sich die Haare direkt beim Ausspülen an, wenn sie trocken sind aber nicht mehr. Sie sind weich und glänzen schön wie üblich bei mir. Mehr Fülle, Feuchtigkeit oder eine Belebung merke ich nicht, habe ich auch nicht wirklich erwartet. Leider bleibt bei mir der Apfelduft nicht in den Haaren, sehr schade wie ich finde.

In einigen Reviews stand, dass die Haare mit dem Shampoo schneller fetten oder strähnig aussehen. Bei meinen Haaren habe ich das nicht bemerkt, sie fetten normal und am zweiten Tag muss ich sie meistens waschen.

Für mich ein solides silikonfreies Shampoo, dass meine Haare wie immer bei silikonfreien Shampoos schön weich und glänzend macht. Das besondere ist hier der süße starke Apfelduft, den man mögen muss.